Smarte öffentliche Papierkörbe

Die Stadtwerke Rodgau gehen einen neuen Weg gegen überfüllte öffentliche Papierkörbe: Der „Econ Top“ hat eine Presse und eine Fotovoltaikanlage. Bürgermeister Jürgen Hoffmann enthüllte vergangene Woche am zentralen Puiseauxplatz den ersten „Econ Top“ – einen intelligenten Solar-Papierkorb mit Abfallpresse. Die Standardmülltonne innendrin fasst 120 Liter. Doch durch eine Presse lässt sich das Fassungsvermögen auf 840 Liter versiebenfachen. 

Mehr erfahren: https://www.zfk.de/entsorgung/abfallstadtreinigung/artikel/rodgau-setzt-auf-smarte-papierkoerbe-mit-presse.html

Quelle: www.zfk.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Energiemanagementsoftware mit Einsparungen von bis zu 70%

Zum Jahresbeginn 2016 startete ein Forschungsprojekt der ccc software gmbh zusammen mit der Professur für Informationsmanagement an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Dresden. Das Ziel ist es, neue Technologien und Methoden zu erforschen, um Energiedaten automatisiert auszuwerten. Das Projekt läuft noch bis Ende des Jahres, doch schon jetzt wurden erste Gespräche zur Fortsetzung geführt. Die ersten Ergebnisse der Forschungen sind nun bereit für die Anwendung...

Mehr erfahren: http://www.mynewsdesk.com/de/ccc-software-gmbh/pressreleases/potenzielle-einsparungen-von-bis-zu-70-prozent-aufgezeigt-1949191

Quelle: www.mynewsdesk.com

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Weltweit erste komplett automatisierten Fabrik

Das schwedische Start-up Uniti entwickelt Elektroautos mit Internet-Anbindung. Die will es künftig in der weltweit ersten komplett automatisierten Fabrik herstellen. Die wird nun gemeinsam mit Siemens und Roboterhersteller Kuka errichtet.

Mehr erfahren: http://www.silicon.de/41647913/uniti-und-siemens-bauen-automatisierte-fabrik-in-schweden/

Quelle: www.silicon.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Stadtwinde für Energiegewinnung nutzen

Windparks waren gestern. Das kooperative Promotionskolleg „Windy Cities“ der Universität Stuttgart, der Hochschule für Technik Stuttgart (HFT) und der Hochschule Esslingen möchte lokale Kleinwinde, die es in jeder Stadt entlang der Häuser gibt, für die Energiegewinnung nutzen …

Mehr erfahren: http://www.innovations-report.de/html/berichte/energie-elektrotechnik/windy-cities-strom-aus-dem-wind-um-die-ecke.html

Quelle: www.innovations-report.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Portal für industrielle Abwärme PINA geht an den Start

Im Landkreis Osnabrück geht rund zwanzig Prozent der industriell eingesetzten Energie als Abwärme verloren. Würde sie genutzt, könnten rein rechnerisch rund 23,3 Millionen Euro pro Jahr eingespart werden. Zumindest Teile dieses Potenzials auszuschöpfen, ist Ziel des Projektes PINA (Planungsportal für industrielle Abwärme). Zuerst benötigen die Beteiligten vor allem eine solide Datengrundlage.

Mehr erfahren: https://www.landkreis-osnabrueck.de/der-landkreis/pressestelle/pressemeldungen/38375-portal-fuer-industrielle-abwaerme-pina-geht-den

Quelle: www.landkreis-osnabrueck.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Die Rolle der Kunden unter dem Einfluss der Digitalisierung

Das neue Innovationsmagazin e21.digital aus dem Hause energate geht in der aktuellen Ausgabe der Frage nach, wie sich die Rolle der Kunden unter dem Einfluss der Digitalisierung verändert und was Energieversorger tun sollten, um sich darauf einzustellen.

Mehr erfahren: http://web.inxmail.com/energate/html_mail.jsp?params=87757+mvr%40goodnewsweb.de+0+0000dey0000bu0000000000ehmnocjfm

Quelle: web.inxmail.com

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Telekom mit kostenlosem Smart Home-Angebot

Die Telekom will mit einem kostenlosen Smart Home-Angebot den Markt aufmischen. Der Telekom-Router ist ab sofort Smart-Home-fähig. Über den Internetrouter der Deutschen Telekom lassen sich jetzt auch die Smart-Home-Anwendungen steuern. Um Einstiegsbarrieren in das vernetzte Zuhause abzubauen, bietet der Telekommunikationsdienstleister unter dem Namen „Magenta SmartHome Basic“ ein Gratisangebot an, das einige Grundfunktionen enthält.

Mehr erfahren: https://www.zfk.de/unternehmen/energiemarkt/vertrieb/artikel/smart-home-jetzt-greift-die-telekom-richtig-an.html

Quelle: www.zfk.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Hamburg in Sachen Digitalisierung der Mobilität die Nummer 1

Hamburg ist in Sachen Digitalisierung der Mobilität die modernste deutsche Stadt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft PwC, wissenschaftlich begleitet vom Institut für Verkehrsforschung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Mehr erfahren: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/digital-mobil-in-deutschen-staedten-hamburg-stuttgart-und-berlin-liegen-vorn-5501126

Quelle: www.finanzen.net

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Consumer erobert Systemintegration

Sei es Industrie 4.0, Cyber Physical Systems, Smart Grid, Smart Home oder Wearables - alles wird nicht nur intelligenter, sondern jene smarten Systeme müssen ihre jeweils zugeordnete Intelligenz auch umsetzen können. Gerade im Bereich der Gebäudesicherheit, der Agrarwirtschaft und der Medizintechnik werden vermehrt smarte Systeme für große Umwälzungen sorgen. 

Mehr erfahren: http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-05/40654041-smt-hybrid-packaging-2017-smart-everywhere-die-naechste-generation-der-systemintegration-ist-funktionsorientiert-610.htm

Quelle: www.finanznachrichten.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Vattenfall orientiert sich neu

Vattenfall steckt Millionen in eine Anlage, die Windenergie zu Fernwärme umwandelt. Zusätzlich sollen die Netze intelligent werden. Groß investieren will Vattenfall in den kommenden Jahren unter anderem in Fernwärme. In Berlin beginnt das Unternehmen noch im zweiten Quartal mit der Installation von 19 000 sogenannten Smart Meter im Netz …

Mehr erfahren: https://www.wr.de/wirtschaft/vattenfall-investiert-30-millionen-in-neuen-stromspeicher-id210706205.html

Quelle: www.wr.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Wolfsburg richtet eine digitale Buslinie ein

Die Stadt Wolfsburg richtet eine digitale Buslinie ein. Viermal innerhalb von zwei Wochen wird die digitale Buslinie durch die Stadt touren und digitale Aktionen an Bord haben. Der Gelenkbus aus dem Fuhrpark der Wolfsburger Verkehrs GmbH wird mit spezieller Technik wie Beamer, Mikrofonanlage, W-LAN etc. ausgestattet sein und Bürgern das Thema näher bringen.

Mehr erfahren: http://www.focus.de/regional/wolfsburg/wolfsburg-wolfsburg-richtet-digitale-buslinie-ein_id_7174752.html

Quelle: www.focus.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Digitaler Wandel ist Aufholchance des Ostens

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee sieht im digitalen Wandel eine Möglichkeit für ostdeutsche Unternehmen, ihren Rückstand gegenüber großen westdeutschen Firmen zu verringern. Der Wirtschaftsminister, der nach der Wiedervereinigung als Leipziger Oberbürgermeister die Messestadt zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort aufgebaut hat, sieht die Chancen der Digitalisierung auch bei einem Generationswechsel in den mittelständischen Betrieben, weil die jüngere Generation viele neuen Ideen einbringt.

Mehr erfahren: http://www.mdr.de/sachsen/tiefensee-sieht-digitalisierung-als-chance-fuer-ostdeutschland-100.html

Quelle: www.mdr.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Envia baut am Internet der Dinge

Die enviaM-Gruppe treibt die Energiewende in Ostdeutschland voran. Sie stellt dabei den Ausbau der digitalen und dezentralen Energieversorgung und der Elektromobilität in den Mittelpunkt. Und das Unternehmen mit mehr als einer Million Kunden zwischen Chemnitz, Leipzig und Cottbus baut am „Internet der Energie“.

Mehr erfahren: http://www.lr-online.de/nachrichten/wirtschaft/EnviaM-baut-am-Internet-der-Energie;art1067,5981679

Quelle: www.lr-online.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Nokia hilft der Total-Vernetzung voran

Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte Nokia sein „Smart City Playbook“ veröffentlicht, eine Art Strategiepapier für die totale Vernetzung. Dieses Konzept soll nun in China in die Praxis umgesetzt werden.

Mehr erfahren: http://www.finanztreff.de/news/nokia-ein-entscheidender-wettbewerbsvorteil/12093379

Quelle: www.finanztreff.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Digital ist dezentral

Früher war es üblich, dass Unternehmen ihr Geschäft generalstabsmäßig organisieren. Doch das funktioniert vielfach nicht mehr, weil sich die Märkte verändern. Digital heißt dezentral.

Mehr erfahren: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/kolumne-das-deutsche-valley-digital-ist-dezentral-1.3497626

Quelle: www.sueddeutsche.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Automobil-Industrie muss Mobilität als Gesamtpaket begreifen

Für die Automobil-Industrie ist die Digitalisierung Herausforderung und Chance. Neue Antriebstechniken und Innovationen sind aber auch für KFZ-Halter vorteilhaft …

Mehr erfahren: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/05/08/digitalisierung-chancen-fuer-auto-industrie-und-autofahrer/

Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Enni digitalisiert die Friedhöfe

Die zehn Moerser Friedhöfe sind Orte der Ruhe und mit ihrem hohen Anteil an Wiesen und Bäumen grüne Lungen der Stadt. Um die 50 Hektar Gesamtfläche noch effizienter bewirtschaften zu können, digitalisiert die Enni Stadt & Service Niederrhein seit einigen Monaten in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Vermessung der Stadt Moers sukzessive ihre Friedhofspläne ...

Mehr erfahren: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moers/vermesser-unterwegs-enni-digitalisiert-die-friedhoefe-aid-1.6802843

Quelle: www.rp-online.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Jetzt KFW-Förderprogramme für Digitalisierung

Die KFW startet im Juli zwei neue Förderprogramme für den Mittelstand. Unterstützt würden gezielt digitale Transformation und Innovationsfähigkeit, teilte die staatliche Bank mit. Weite Teile des Mittelstands schöpften das Potenzial der Digitalisierung nicht aus.

Mehr erfahren: http://www.energate-messenger.de/news/173975/kfw-legt-schwerpunkt-digitalisierung-auf

Quelle: www.energate-messenger.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

Digitalisierung muss zur strategischen Aufgabe der Kommunen werden

Um bei der Stadtentwicklung handlungsfähig und unabhängig zu bleiben, müssen Kommunen die Digitalisierung zur strategischen Aufgabe machen. Auch obliegt ihnen die Aufgabe, alle Bevölkerungsgruppen auf dem Weg zur Smart City mitzunehmen. 

Mehr erfahren: http://www.stadt-und-werk.de/meldung_26306_Einflussfaktoren+für+Kommunen.html

Quelle: www.stadt-und-werk.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren

5 Modellregionen demonstrieren nun Zukunft der Energieversorgung

Mit einer Auftaktkonferenz hat in Berlin offiziell das Förderprogramm „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ (SINTEG) des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) begonnen. In den SINTEG-Schaufenstern sollen fünf große Modellregionen Musterlösungen für eine sichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung entwickeln und demonstrieren, bei zeitweise bis zu 100 Prozent der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien …

Mehr erfahren: https://www.pv-magazine.de/2017/05/04/modellregionen-demonstrieren-zukunft-der-energieversorgung/

Quelle: www.pv-magazine.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren