Energiewelten bis 2035 beschrieben

Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) hat in Bern sein Projekt «Energiewelten» vorgestellt. Der Branchendachverband wählt dabei einen neuen, deskriptiven Ansatz: Aufgrund vieler Unsicherheiten bezüglich energiewirtschaftlicher, technologischer und energiepolitischer Entwicklungen beschreibt der VSE verschiedene Energiewelten, die in ihrer Ausprägung sehr unterschiedlich, aber allesamt denkbar sind. Diese Energiewelten zeichnen ein umfassendes Bild mit Fokus auf Gesamtenergie. Die Energiewelten des VSE dienen Politik und Branche als Orientierungshilfe, um die richtigen Maßnahmen zu ergreifen und sich möglichst gut auf die Energiezukunft vorzubereiten.

Unter dem Titel «VSE Trend 2035» beschreibt der Verband die gemäß heutigem Wissensstand plausibelste Entwicklung bis ins Jahr 2035 – dieser Trend wird jedes Jahr überprüft und aktualisiert. Die «Vision des VSE» für die Energiewirtschaft gibt wieder, wie der Verband die Energiewirtschaft idealerweise in Zukunft sieht.

Mehr erfahren: http://www.pressebox.de/inaktiv/verband-schweizerischer-elektrizitaetsunternehmen/Energiewelten-statt-Prognosen-Der-VSE-waehlt-einen-neuen-Ansatz-zur-Beschreibung-der-Energiezukunft/boxid/829792

Quelle: www.pressebox.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren