Skype-Bewerbung soll möglich sein

In Baden-Württemberg sorgte der Fall einer Lehrerin für Diskussionen, deren Bewerbung abgelehnt wurde, weil sie ihr Vorstellungsgespräch von Malaysia aus über Skype geführt hatte.

Das baden-württembergische Kultusministerium reagiert auf die Kritik am Einstellungsverfahren von Lehrern. „Das gängige Verfahren bedarf einer Überarbeitung“, sagte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Im Zeitalter der Digitalisierung und in einer globalisierten Welt solle es möglich sein, sich auch online bewerben und vorstellen zu können.

Mehr erfahren: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Skype-Bewerbung-Kultusministerin-Eisenmann-kuendigt-Ueberarbeitung-an-3596536.html

Quelle: www.heise.de

< Zurück zur Übersicht Newsletter jetzt abonnieren