bee smart city GmbH aus Mülheim mit digitaler Info-Plattform für Kommunen

Smart City beschreibt die Vision einer intelligenten Kommune, in der Digitalisierung das Leben prägt und angenehmer machen soll. Das Themenfeld Smart City ist komplex und intransparent. Deswegen suchen Kommunen nach bewährten Lösungen und Initiativen, um vielfältige Herausforderungen und Probleme zu bewältigen, die Effizienz zu erhöhen und Kosten einzusparen. Die bee smart city GmbH aus Mülheim an der Ruhr hat eine digitale Plattform gestartet, um Kommunen auf ihrem Weg zur Smart City zu unterstützen. Auf der Plattform haben Nutzer die Möglichkeit, nach Smart-City-Lösungen zu suchen, sich über diese zu informieren und weitere Lösungen und Initiativen einzustellen. Unkompliziert und kostenfrei. Stimmen aus der erfolgreichen Pilotphase mit über 100 internationalen Nutzern beschreiben die Plattform als das „Google für Städte“ und eine „leicht bedienbare Schatzkiste voller Inspirationen“.

Mehr erfahren: http://www.rohmert-medien.de/news/bee-smart-city-plattform-gegruendet-das-google-fuer-staedte,242229.html

Quelle: www.rohmert-medien.de

Energiesparen aufs Handy bringen

Eine App zum Energiesparen, eine Fernbedienung für ältere Menschen oder eine Begegnungszone für Flüchtlinge –70 junge Forschende präsentierten ihre Ideen für die «Stadt der Zukunft» als Resultate des International Swiss Talent Forums.

Mehr erfahren: https://www.bernerzeitung.ch/region/thun/von-smarten-staedten-und-sprechenden-elefanten/story/11635700

Quelle: www.bernerzeitung.ch

Verkehrs-Masterplan für drei Städte bisher einzigartig

Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen waren beim „Dieselgipfel“ der Bundeskanzlerin Merkel Ende November 2017 die einzigen der rund 60 Kommunen, die einen gemeinsamen Antrag zur Erstellung eines Masterplans gestellt haben. Dessen Finanzierung übernimmt die Bundesregierung zu 100 Prozent. So sollen die Reduzierung der Belastung durch Stickstoffoxide und eine sauberere Luft kurzfristig erreicht werden. Bis Mitte des Jahres soll der Plan erarbeitet sein und bis zum Jahresende greifen. Gedacht wird an eine bessere Steuerung der Pendlerströme etwa durch die Digitalisierung der Verkehrssysteme oder den Bau von Radschnellwegen zwischen den drei Städten.

Mehr erfahren: https://www.neckar-chronik.de/Nachrichten/Masterplanfuer-drei-Staedte-362240.html

Quelle: www.neckar-chronik.de

Glasfasernetze jetzt mit 100 Prozent gefördert

Alle reden von Daten, Alexa und Industrie 4.0. Die Digitalisierung braucht schnelles Internet, deswegen fördert Sachsen Glasfasernetze jetzt mit 100 Prozent. Wie genau, erklärt Wirtschaftsminister Martin Dulig im Interview mit MDR Sachsen.

Mehr erfahren: https://www.mdr.de/sachsen/digitalisierung-ist-mehr-als-schnelles-internet-100.html

Quelle: www.mdr.de

SE macht Stadtwerke fit beim Automatisieren

Die portalbasierte Automatisierung von Energiedatenmanagementprozessen und das Entwickeln neuer Geschäftsfelder für Stadtwerke stehen im Fokus des Messeauftritts der Scherbeck Energy-Gruppe auf der E-world energy & water 2018. Das Energy Trading Cockpit (ETC) der FSE Portfolio Management GmbH ermöglicht Versorgern die Abbildung integrierter Vertriebs- und Beschaffungsprozesse, ohne dass sie selbst in professionelle Systeme investieren müssen. Im Bereich neuer Geschäftsmodelle stellt SE Scherbeck Energy u. a. vor, wie Stadtwerke in die Vermietung von Photovoltaik (PV)-Speicher-Systemen für Endkunden einsteigen können.

Mehr erfahren: https://www.pressebox.de/pressemitteilung/se-scherbeck-energy-gmbh/SE-macht-Stadtwerke-fit-beim-Automatisieren-von-EDM-Prozessen-und-Entwickeln-neuer-Geschaeftsmodelle/boxid/887596

Quelle: www.pressebox.de

Städteranking: Vernetzte Müllabfuhr als Zukunftssignal

Manchmal können sogar überquellende Mülltonnen vom Zeitalter der Digitalisierung künden. Wenn an der Technischen Universität (TU) Darmstadt die Abfallbehälter voll sind, geht bei den örtlichen Stadtwerken ein Signal ein. Die schicken dann einen Müllwagen vorbei – anstatt den halben Tag herumzufahren und bestenfalls halb volle Behälter zu leeren. Wie das funktioniert? Sensoren an den Campus-Mülltonnen melden dem Entsorger automatisch, wenn der maximale Füllstand erreicht ist.

Mehr erfahren: http://www.wiwo.de/my/politik/deutschland/staedteranking-2017-die-70-groessten-deutschen-staedte-im-vergleich/20614854.html?ticket=ST-232353-7MMYv9YYThqOVXvT5eSQ-ap1

Quelle: www.rp-online.de

Neu: „Digital Administration“ auf der CEBIT 2018

Die großen Trends der Digitalisierung ziehen immer stärker auch in die Verwaltung von Städten und Gemeinden ein. Auf der CEBIT 2018 werden Unternehmen im Bereich „Digital Administration“ erstmals auch Lösungen präsentieren, die mithilfe künstlicher Intelligenz die Steuerung kommunaler Finanzen ermöglichen.

Das neue Konzept der CEBIT bietet für den öffentlichen Sektor im Bereich d!conomy in Halle 14 eine neue, moderne Plattform: die „Digital Administration“. 

Mehr erfahren: https://www.infosat.de/entertainment/cebit-2018-k-nstliche-intelligenz-ver-ndert-verwaltung-und-beh-rden

Quelle: www.infosat.de

Neue Kongressmesse zur Digitalisierung von Städten und Gemeinden

Mit der Smart Country Convention (SMACC) startet im Herbst 2018 eine neue Kongressmesse zur Digitalisierung von Verwaltungen und öffentlichen Dienstleistungen. Die vom Digitalverband Bitkom in Zusammenarbeit mit der Messe Berlin durchgeführteVeranstaltung findet erstmals vom 20. bis 22. November 2018 im CityCube Berlin und auf dem angrenzenden Messegelände statt. Die SMACC vereint Kongress, Workshops und eine Leistungsschau digitaler Lösungen unter einem Dach. Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung von Städten, Gemeinden und des öffentlichen Raums. 

Mehr erfahren: https://www.presseportal.de/pm/6600/3802493

Quelle: www.presseportal.de

Expertentreffen „Energiemetropole Leipzig“ am 11. Dezember 2017

Sie wollen wissen, wie es jemand schafft, mit Solarenergie um die Welt zu fliegen und was das mit „Green Investment“ zu tun hat? Sie wollen erfahren, was neben dem Digitalisierungstrend die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens bestimmt? Sie wollen intelligente Leipziger Ansätze zur Energiewelt von Morgen kennenlernen, die Ihnen über die Diskussion hinaus nützen? Oder einfach die „Szene“ des Leipziger Energie- und Umweltclusters und weitere interessante Persönlichkeiten treffen? All das bietet das diesjährige Expertentreffen „Energiemetropole Leipzig“ am 11. Dezember 2017. Veranstalter sind der Netzwerk Energie & Umwelt e. V. in Kooperation mit dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig.

Anmeldung: https://www.energiemetropole-leipzig.de/de/veranstaltungen/expertentreffen-2017

Quelle: www.energiemetropole-leipzig.de

Erfolg für Norddeutsche Energiewende

Großer Erfolg für die Norddeutsche EnergieWende 4.0 (NEW 4.0): Das Verbundprojekt NEW 4.0 wurde bei den diesjährigen Handelsblatt Energy Awards in Berlin mit dem Sonderpreis „Energy 4.0“ ausgezeichnet. Das länderübergreifende Projekt will aufzeigen, wie sich Energieerzeugung und -verbrauch durch innovative Technologien und verbesserte Marktregeln besser aufeinander abstimmen lassen, sodass die Versorgung von Hamburg und Schleswig-Holstein als Gesamtregion schon bis 2035 vollständig mit regenerativem Strom gelingen und damit ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden kann. 

Mehr erfahren: https://www.pressebox.de/inaktiv/new-40-norddeutsche-energiewende-40/Verbundprojekt-Norddeutsche-EnergieWende-40-gewinnt-Energy-Award/boxid/874305

Quelle: www.pressebox.de

ALBA Berlin mit eigenem InnovationLAB

Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft wird auch die Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft revolutionieren. Die ALBA Group, einer der führenden Recyclingdienstleister und Rohstoffanbieter weltweit, hat deshalb heute in der Firmenzentrale in Berlin ein InnovationLAB eröffnet, um gemeinsam mit Start-ups den Einsatz moderner Technologien, die Vernetzung im „Internet der Dinge“ und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle voranzutreiben.

Mehr erfahren: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/alba-group-startet-innovationlab-zur-digitalisierung-der-recyclingbranche-kreislaufwirtschaft-im-21-jahrhundert-5710123

Quelle: www.finanzen.net/

Stadtwerke und Start-ups kommen via Netz zusammen

Die Stadtwerke Mall hat ein neues Angebot: Unter der Domain http://www.stadtwerke-mall.de kommen Entscheider in Stadt- und Gemeindewerken mit den Vertretern von Start-ups in Kontakt. In einem eigenen Forum finden Ideengeber und Investoren zueinander. Diese Zusammenarbeit geht weit über die Finanzierung von Ideen hinaus: Junge Unternehmen finden vielfältige Hilfe. Dazu gehören der Zugang zur Nutzung von Netzinfrastrukturen, die Bereitstellung von Räumen in der Entwicklungsphase, die Unterstützung durch spezialisierte Mitarbeiter, technische und rechtliche Beratungsdienstleistungen oder Kompetenz im Projekt- und Innovationsmanagement. 

Mehr erfahren: https://www.zfk.de/unternehmen/nachrichten/artikel/stadtwerke-und-start-ups-kommen-zusammen.html

Quelle: www.zfk.de

Webportal für Mieterstrom-Anbieter und -Nutzer offen

Energieversorger und -genossenschaften und andere Investoren in Mieterstromprojekten sowie die angeschlossenen Mieter werden vom ersten Quartal 2018 an das Abwicklungs- und Visualisierungsportal „Energiegruppe“ des Dienstleisters Buzzn nutzen können. Die Idee hinter der Öffnung sei, auch die Mieter und Vermieter von „passiven“ zu „aktiven Mitgestaltern der Energiewende“ zu machen

Mehr erfahren: https://www.zfk.de/unternehmen/energiemarkt/vertrieb/artikel/webportal-fuer-mieterstrom-anbieter-und-nutzer.html

Quelle: www.zfk.de

Estland will Energiemarkt digitalisieren

Im Vorfeld eines informellen Treffens der EU-Energie- und Transportminister in Estland haben Politiker und Industrievertreter in Tallinn die e-Energie-Erklärung unterzeichnet. Sie zielt darauf ab, den Energiemarkt verstärkt zu digitalisieren. In ihr verpflichten sich die Unterzeichner, mit innovativen, digitalen Techniklösungen auf die EU-Klimaziele hinzuarbeiten. Dazu zählen unter anderem eine Maximierung der Energiespeicherkapazitäten sowie die Entwicklung intelligenter Energieeffizienz-Tools.

Mehr erfahren: http://www.euractiv.de/section/energie-und-umwelt/news/estnische-ratspraesidentschaft-treibt-digitalisierung-des-energiesektors-voran/

Quelle: www.euractiv.de

degewo Berlin vergibt erstmals den Innovationspreis Smart up the City

Die Welle der Zukunftspreise reißt nicht ab. Auch die Berliner Wohnungsgesellschaft degewo hat einen eigenen Proptech-Wettbewerb ausgelobt und sucht das beste Start-up rund um die Themen Smart City und Smart Building. Neben dem Fördergedanken spielt für das Wohnungsunternehmen dabei vor allem der Wunsch eine Rolle, sich eine Marktübersicht zu verschaffen. 

Mehr erfahren: https://www.immobilien-zeitung.de/1000045395/degewo-sucht-super-proptech-fuer-wohnungswirtschaft

Quelle: www.immobilien-zeitung.de

6. Fachtagung „STADT LICHT + VERKEHR“ im November Leipzig

Die Fachtagung „STADT LICHT + VERKEHR“ am 28. und 29. November 2017 in Leipzig bietet Kommunen, Stadtwerken, Herstellern und Betreibern von Stadtbeleuchtungs- und Verkehrstelematiksystemen, Verbänden und Forschungseinrichtungen ein bewährtes Forum zur Vernetzung. Die Tagung wird unter der Mitträgerschaft der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft (LiTG) organisiert und sammelt regelmäßig über 130 Teilnehmer in Leipzig. Neben dem thematischen Programm lädt die begleitende Fachausstellung zur Produktbesichtigung ein. 

Mehr erfahren: http://www.led-netzwerk.de/veranstaltungen/stadt-licht-verkehr-2017.html

Quelle: www.led-netzwerk.de

Online-Wettbewerb für eine sichere Mobilität von morgen

Bis zum 16. Oktober Ideen einreichen und gewinnen: Die Standortinitiative „Deutschland - Land der Ideen“ ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Softwarehersteller Esri Deutschland einen Online-Ideenwettbewerb zur intelligenten Nutzung von Geodaten aus.

Mehr erfahren: http://www.presseportal.de/pm/120636/3726383

Quelle: www.presseportal.de

Digital Hub Initiative Leipzig: Strategische Partner arbeiten an der Infrastruktur der Zukunft

Die AOK PLUS, die Leipziger Gruppe sowie die VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft engagieren sich im Smart Infrastructure Hub Leipzig mit Fokus auf die Themen Energie, Smart City und eHealth. Initiatoren des Smart Infrastructure Hub in Leipzig sind die Stadt Leipzig, die SpinLab Accelerator GmbH und die HHL Leipzig Graduate School of Management.

Mehr erfahren: https://idw-online.de/de/news680137

Quelle: idw-online.de

Die Wasserwirtschaft digitalisieren

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Dirk Wiese, gab im Rahmen des Projekts „Kommunal 4.0“ den Startschuss für eine Studie, die untersuchen soll, wie stark die kommunale Wasserwirtschaft in Deutschland bereits digitalisiert ist.

Mehr erfahren: https://www.zfk.de/wasser/wasser/artikel/die-wasserwirtschaft-digitalisieren.html

Quelle: www.zfk.de

Köln leicht vorn im digitalen Wettstreit

Köln und Düsseldorf haben in einem aufsehenerregenden digitalen Duell die Kräfte gemessen. Mit dabei waren 250.000 Unterstützer 10 Schulen, 2 Funktürme und 60 Unternehmen, die gezeigt haben, dass kleine Impulse für große Wirkung sorgen. Stars wie Collien Fernandez, Christian Ulmen und die legendären Klitschkos begleiteten das Kräftemessen der besonderen Art …

Mehr erfahren: http://www.claro.de/magazin/das-digitale-derby-zwischen-koeln-und-duesseldorf-3861/

Quelle: www.claro.de